Bücher, News

Bücher und Literatur | Krimis ja, Beziehungsratgeber nein

Obwohl die Digitalisierung des Alltags immer weiter voranschreitet, gehört das Lesen immer noch zu einem der beliebtesten Hobbys. Schließlich lässt es sich doch bei guter, fesselnder Lektüre hervorragend entspannen. Daher die Frage: Was hast Du als letztes gelesen?

Auch wenn ich nicht unbedingt zu den Viellesern gehören, liegt zumindest immer ein Buch auf meinem Nachtisch. Zuletzt war es die „Die Tribute von Panem – Tödliche Spiele“, der Bestseller von Suzanne Collins, der passenderweise auch frisch verfilmt wurde. Natürlich werde ich mir auch noch die anderen zwei Bücher („Gefährliche Libe“, „Flammender Zorn“) der Trilogie genehmigen, worauf ich mich jetzt schon wahnsinnig freue.

Wie finde ich das richtige Buch?

Bei der Auswahl meiner Bücher lasse ich mich gerne von Kundenrezensionen „beratschlagen“. Je besser die allgemeine Kritik und je höher die Bewertung anderer Leser, desto stärker wird mein Interesse am entsprechenden Buch geweckt. Doch generell lese ich mit Vorliebe Thriller- und Fantasy- und Krimi-Bücher, die eine fesselnde und spannende Geschichte bieten. Bestimmte Lieblingsautoren habe ich dabei eigentlich nicht, obwohl ich früher nahezu alle Werke von Stephen King verschlungen habe.

Liebesromane oder Ratgeber?

In meinem weiblichen Freundeskreis werden hingegen bevorzugt Liebesromane gelesen, wobei auch der ein oder andere praktische Ratgeber nicht fehlen darf. Wobei auch hier die Liebe bzw. die eigene Partnerschaft im Fokus steht. Nach dem Motto: So werden Sie mit ihrem Partner glücklich oder Führerschein für die perfekte Beziehung. Für mich kommt solche Literatur eher nicht in Frage. Ich will mich beim Lesen entspannt in meinen Gedankenpalast zurückziehen und mir eigene Bilder der Geschichte vor Augen führen, statt mich immer nur mit Alltagsproblematik zu befassen.

Tags:

No comments yet.

Add your response